clown Der Verein Regenbogental gehört laut Bescheid vom zuständigen Finanzamt seit 19.12.2013 zu den spendenbegünstigten Organisationen (Spendennr.: SO 2426), für die die Spendenabsetzbarkeit gilt. Für Sie als Spender bedeutet dies, dass Sie Ihre Spenden ab dem 19.12.2013 bei der Arbeitnehmerveranlagung geltend machen können.

Die amtliche Registrierungsnummer des Vereins Regenbogental lautet SO2426.
Unseren Finanzamts-Bescheid können Sie hier ansehen: Spendenbegünstigungsbescheid (pdf)

Informationen für Privatpersonen:

Spenden sind ab sofort steuerlich absetzbar. Als Spendenbestätigung dienen Einzahlungsbelege, Kontoauszüge mit entsprechenden Buchungszeilen, Handyrechnungen, Erlagscheine und Ähnliches. Bitte beachten Sie, dass anonyme Spenden nicht von der Steuer abgesetzt werden können. Versehen Sie daher einen Spendenbeleg immer eindeutig mit Namen und Adresse und, dass nur jene Person die Spende von der Steuer absetzen kann, die auf dem Spendenbeleg angeführt ist. Die Gesamtsumme Ihrer Spenden können Sie in Ihrer Arbeitnehmerveranlagung oder in Ihrer Einkommenssteuererklärung unter dem Punkt „Sonderausgaben“ angeben. Bitte heben Sie Ihre Belege auf, da diese vom Finanzamt als Beweis bis zu 7 Jahre im Nachhinein eingefordert werden können. Ihre gesamte Jahresspende können Sie bis zu einer Höhe von 10% Ihrer Vorjahreseinkünfte als Sonderausgaben beim Finanzamt geltend machen. Je nach Höhe Ihres Einkommens erhalten Sie dann, je nach Einkommenshöhe, bis zu 50% der Spendensumme vom Finanzamt refundiert.

Informationen für Firmen:

Unternehmen können Sach- und Geldspenden als Betriebsausgaben geltend machen. Es können nicht nur Geld- sondern auch Sachspenden mit steuerlicher Wirkung zugewendet werden. Höchstbetrag: 10% des Gewinnes des letzten Wirtschaftsjahres. Als Betriebsausgaben abgesetzte Spenden sind im Rahmen der Gewinnermittlung abzusetzen und auf Verlangen des Finanzamtes belegmäßig nachzuweisen.

Weitere Informationen zur Absetzbarkeit von Spenden finden Sie auch auf der Website des Bundesministeriums für Finanzen
www.bmf.gv.at